Etikette im Allgemeinen

  • Alle Mitglieder und Gäste werden gebeten, den Golfplatz und andere Golfer respektvoll zu behandeln.
  • Die Handynutzung auf der Runde ist untersagt. Bei Turnieren kann die Handynutzung zur Disqualifikation führen.
  • Wir sind es gewohnt, einander zu grüßen und legen Wert auf entsprechende Höflichkeitsformen und sportlich-fairen Umgang.
  • Zum Schutz der Umwelt und der Golfanlage achten Sie bitte darauf, Abfälle in die dafür vorgesehenen Papierkörbe zu entsorgen. Dies gilt insbesondere für achtlos weggeworfene Zigarettenkippen.
  • Das Spielen von mehreren Personen aus einem gemeinsamen Bag, sowie das Spielen mit mehreren Bällen ist nicht gestattet.
  • Die Spielreihenfolge (Abschl. 1 § 18) bitten wir strikt einzuhalten.Ausnahmen sind nur in Abstimmung mit dem Clubsekretariat möglich.
  • Hunde dürfen nicht mit auf die Runde genommen werden.

Etikette während der Runde

  • Keine Golfbags oder Caddies auf dem Abschlag.
  • Keine Probeschwünge auf dem Abschlag.
  • Keine Störung durch Bewegen, Sprechen oder Stehen hinter dem Rücken des Spielers.
  • Am Abschlag keine ausgeschlagenen Divots zurücklegen.
  • Zerbrochene Tees ordnungsgemäß entsorgen.
  • Spielen sie zügig in entsprechender Reihenfolge weiter (bitte nicht vorlaufen).
  • Bei evtl. Ballverlust immer einen provisorischen Ball ins Spiel bringen.
  • Divots zurücklegen und festtreten.
  • Bei jeglicher Störung des Spieltempos durch Ballsuche etc. unaufgefordert durchspielen lassen (Handzeichen).
  • Bunker gründlich harken - achten Sie hier auch auf Fremdspuren und beseitigen Sie diese.
  • Das Grün erst anspielen, wenn es frei ist.
  • Keine Caddies oder Cars zwischen Bunker und Grün, sowie Vorgrün und Grün bewegen oder abstellen.
  • Keine Golftaschen im Grün und Vorgrünbereich ablegen.
  • Golftaschen, Caddies und Cars immer zum nächsten Abschlag hin platzieren, um eine Spielverzögerung nach Verlassen des Grüns zu vermeiden.
  • Pitchmarken - auch fremde - unverzüglich und sorgfältig ausbessern, daher ist die Pitchgabel am Körper (z.B. Hosentasche) zu tragen.
  • Die Fahne sorgfätig ablegen- bzw. wieder ohne Beschädigung der Lochkante einsetzen.
  • Nicht in die Puttlinie der Mitspieler treten oder in deren Puttlinie stehen, wenn der Ball angesprochen wird.
  • Den Mitspieler nie durch Bewegung oder Sprechen in seiner Konzentration stören.
  • Beschädigung der Grüns durch Drehen oder Schlurfen der Schuhe vermeiden.
  • Das Grün nach Beendigung zügig verlassen und den Score erst nach Verlassen der Spielbahn notieren.

Bitte beachten Sie, dass ein Spieler, der fortgesetzt die Etikette missachtet, mit disziplinarischen Maßnahmen durch die Spielleitung zu rechnen hat. Dies kann sich vom Spielverbot für eine gewisse Zeit, Sperre für eine Anzahl von Turnieren, bis hin zum Clubausschluss erstrecken. In diesem Zusammenhang hat das sportlich-faire Interesse der Mitglieder absolute Priorität.

Langsames Spiel

In den 50er Jahren dauerte eine 36-Loch Golfrunde bei den Profis ca. 4,5 Std.. Heute ist diese Zeit eher für 18 Loch angemessen. Hierbei muss man allerdings beachten, dass ein Profi überdurchschnittlich viel Zeit beim putten verwendet.

Im Amateurbereich sind in den letzten Jahren die Durchschnittszeiten für eine Turnierrunde drastisch in die Höhe gegangen. Bei manchen Turnieren gibt es Unterschiede einzelner Flights von bis zu 2,5 Std. (von 3,5 Std. bis > 6 Std. ist alles möglich). Folglich sind bei der Siegerehrung auch nur noch die letzten Flights anwesend.

Für unseren schönen Golfplatz liegt die Richtzeit bei ca. 4,5 Std. Hier ist schon ein Zeitpuffer für Wege zwischen den Bahnen eingerechnet (siehe auch in den Mitgliederinformationen den Artikel "Wie verhindert man langsames Spiel?").

Um diese großen Zeitdifferenzen ein wenig einzudämmen, sollten Sie die wichtigsten Zeitfresser kennen:

  • Die Golfregeln sind nur oberflächlich bekannt
  • ebenso die Etikette
  • es wird zu viel Zeit für die Schlagvorbereitung verwendet
  • man läßt zu wenig "durchspielen"
  • der Einsatz von Smartphones und ähnlichen Geräten