Clubmeisterschaft 2018

So sehen Siegerinnen und Sieger aus:
Das Foto zeigt die Clubmeisterinnen und Clubmeister 2018 und die Platzierten auf dem Gruppenfoto am Sonntag (2. September).
Über zwei- bzw. dreimal 18 Loch wurde am Samstag (1. September) und Sonntag um den Sieg gespielt.
Simon Sturm (3. von rechts) trägt zurecht das Clubmeister-Sakko, verdient und souverän ge-wann er das Turnier bei den Herren.
Clubmeisterin der gesamten Damenkonkurrenz wurde Paola Falkenhahn (6. von rechts).
Harald Otto behielt bei den Senioren die Oberhand.
Herzlichen Glückwunsch an das erfolgreiche Trio!
Siegreich waren bzw. auf den Plätzen landeten in den unterschiedlichen Klassen Herren, Senioren sowie Damen (v.r.):
Harald Otto, Suat Kodaman, Simon Sturm, Peter Schulte, Anne Lükewille, Paola Falkenhahn, Michael Sauer, Nicole Sauer, Valentin Menne, Tanja von der Heyden, Jürgen Wegner, Karl Knoll, Dieter Nikolaus und Volkmar Rink.

Hier kommen die Ergebnisse:
Für die Einzel-Clubmeisterschaften am ersten Septemberwochenende gab es unterschiedliche Austragungsmodalitäten.
So spielten die Herren bis Handicap 18,4 drei Runden. Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei.
Zudem gab es bei den Herren bis zum Handicap 18,4 Zählspiel, alle anderen wurden nach Stableford gewertet.
Die Senioren gingen bereits am Freitag, den 31. August, an den Start.
Am Samstag, den 1. September, folgten dann die erste Runde für Damen (Damen und Seniorinnen zusammen), erste und zweite Runde Herren „Zählspiel“ (Handicap bis 18,4) und erste Runde Herren „Stableford“ (Handicap 18,5 bis 36,0). Am Sonntag folgte dann die Abschlussrunde, bei der die Führenden im letzten Flight starteten.
Bei den Senioren setzte sich Harald Otto mit 163 Schlägen ((79+84=163) vor Karl Knoll (88+79=167) und Jürgen Wegner (89+87=176). Dieter Nickolaus wurde Nettosieger (72+82=154 Nettoschläge).
Die Damenkonkurrenz gewann Paola Falkenhahn mit einer 165 Schlägen (86+79=165) vor Nicole Sauer (90+82=172) und Anne Lükewille (95+92=187).
Hier ging der Netto-Titel an Tamja von der Heyden (79+72=151 Nettoschläge).
Die Herrenkonkurrenz wurde wie erwähnt unterschiedlich gewertet. Ab Handicap 18,5 ging es nach Stableford. Peter Schulte (27+41=68 Punkte) errang Platz 1 vor Falko Spork (36+29=65) und Volkmar Rink (33+31=64).
Ganz schön spannend war der Wettbewerb um den Clubmeister (bis Handicap 18,4): Simon Sturm glänzte am Finaltag mit einer hervorragenden 71er-Runde und konnte sich klar mit 14 Schlägen von der Konkurrenz absetzen. Insgesamt benötigte der Titelverteidiger 226 Schläge für drei Runden (78+77+71=226).
Dahinter folgte Valentin Menne (75+81+84=240) vor Thomas Klappert (77+85+81=243).
Der alte und neue Clubmeister landete standesgemäß im kühlen Nass, dem See an Loch 18.
Der Nettosieg in dieser Herren-Konkurrenz ging an Michael Sauer (66+85+67=218 Netto-schläge).
Gratulation an die Siegerinnen und Sieger sowie die Platzierten!

Kommentare sind deaktiviert