Birdiebook

Erleben Sie den Golfclub Siegerland und genießen Sie den in einer wunderschönen Landschaft gelegenen Platz und die Gastfreundschaft unseres Clubs. Unser Birdiebook erhalten Sie übrigens im Proshop.

  • Bahn 10

    Bahn 10

    Rechts das Aus und links die Büsche, erfordern einen kontrollierten Abschlag. Wenn das gelingt, ist das Grün gut erreichbar und das Par möglich.

  • Bahn 11

    Bahn 11

    Auch hier sollte der Abschlag gerade bleiben, da rechts und links Büsche und Rough lauern. Gelingt der Abschlag, kann das erhöhte Grün angespielt werden.

  • Bahn 12

    Bahn 12

    Die schwerste und längste Bahn auf dem Platz! Liegt der Ball endlich im Dogleg, grüßt das Grün direkt hinter dem See und vor dem Sandbunker. „Good luck!“

  • Bahn 13

    Bahn 13

    Endlich nochmal lang bergauf, 2 Eisen mehr einplanen und den Grünbunker vermeiden, dann ist das Par auf dem zweistufigen Grün möglich.

  • Bahn 14

    Bahn 14

    Das längste Par 4! Nur Longhitter erreichen das Grün in zwei Schlägen. „Immer schön gerade bleiben!“ lautet die Devise und sich über Bogeys freuen.

  • Bahn 15

    Bahn 15

    Das längste Par 3 auf dem Platz! Für Viele ist der Driver gefragt. Aber nicht zu lang sein, direkt hinter dem Grün ist der Weidezaun die Ausgrenze.

  • Bahn 16

    Bahn 16

    Nochmal ein langes Par 4! Den Abschlag eher nach rechts orientieren und das Gelände links der Spielbahn meiden. Dann ist das Grün anspielbar.

  • Bahn 17

    Bahn 17

    Für ein sicheres Par muss das Grün getroffen werden; nicht einfach durch den vorgelagerten tiefen Bunker. Und der „Rentnereingang“ ist auch recht schmal.

  • Bahn 18

    Bahn 18

    Der Weg zurück zum Clubhaus hat es noch einmal in sich: Ein echtes Finale! Ein Dogleg und 3 Seen vor dem Grün sind zu überwinden. Aber dann lockt die schöne Terrasse!