Clubmannschaft – Bericht vom 1. Spieltag

DGL Gruppenliga Herren — 1. Spieltag

Bericht: Nils-Niklas Krumm

Die neu formierte Clubmannschaft des GC Siegerland startete bereits am 13. Mai in die Saison 2018. „Golf am Haus Amecke“, ehemals „Golfclub Sorpesee“ im Sauerland, hieß der Austragungsort für die 5 Teams.

Ein kurzer 9-Loch Platz (Par 64), auf dem vor allem präzises Eisen- und Wedgespiel zu niedrigen Ergebnissen führen sollte. In der Vorwoche beim Mannschaftstraining hatte Coach Andrew Clark die junge Truppe eingeschworen: „Im Zählspiel muss man ständig hoch konzentriert sein, es kommt auf jeden Schlag an. Niemand spielt 18 Loch gleichbleibend gut - Jungs, kämpft bis zum letzten Putt.“

Doch von kämpfen konnte keine Rede sein. Angeführt von Mannschafts-Kapitän Valentin Menne spielte sich das Team nahezu in einen Rausch. Zwischenzeitlich lagen mehrere Spieler des GCS knapp über, sowie unter Par. Allerdings sollte der letzte Flight an diesem Tag leider nur den Abschlag von Loch 5 erreichen. Ein schweres Gewitter stoppte das Spiel. Es folgte eine Zeit des Wartens.

Nach anderthalb Stunden beschloss die Turnierleitung letztlich, dass heute kein Golfer mehr einen Fuß auf das Grün setzte. Die Enttäuschung konnte man an den Gesichtern der Siegerländer ablesen, so hatte man gehofft trotz der schlechten Wetterprognose irgendwie vor Eintritt der Dunkelheit das Turnier beenden zu können. „Mental-Coach“ Georg Schlabach forderte eine Kopie dieser Leistung in zwei Wochen, wenn der Saisonstart seinen zweiten Anlauf nehmen sollte. Doch jeder Golfer weiß wie schwer es in diesem Sport ist, konstant Leistung abzurufen. So trat die Truppe am 27. Mai in gleicher Besetzung an, um den Tagessieg ins Siegerland zu holen.

Doch die Bedingungen gestalteten sich anders: Die Grüns waren schneller, der Wind blies aus entgegengesetzter Richtung und machte den Platz länger. Zudem wirkte es so als führte das überragende Spiel zwei Wochen zuvor zu einer Art Blockade im Kopf einiger Spieler. Lediglich Valentin Menne (+4 Schläge) und Constantin Adler (+7), dem ein Triple-Bogey auf den zweiten 9 Löchern ein besseres Ergebnis zunichte machte, konnten das exzellente Spiel fortführen. Jan-Sascha Burbach (+13) und Nils Niklas Krumm (+11), die nach fast 5 Jahren zurück in den Kreis der Mannschaft gekehrt waren, lagen bereits nach 10 gespielten Löchern bei einem Ergebnis von 11 bzw. 10 über Platzstandard.

Der von Coach Clark geforderte Kampfgeist führte dazu, dass beide das Ergebnis durch starkes Spiel auf den zweiten 9 Löchern zusammenhielten. So wirkte es fast, als führte eine Zwangspause von zwei Stunden, durch abermals einsetzendes Gewitter, diesmal zu mentaler Erholung einiger Spieler des GCS. Als Ergebnis des langen Golftages stand eine tolle Mannschaftsleistung, die mit einem starken zweiten Platz zum Saisonauftakt belohnt wurde. Die junge Truppe zeichnet sich durch unglaubliche Lust auf Golf, Kampf- und Teamgeist aus - es wird spannend zu sehen sein wie der weitere Saisonverlauf aussehen wird. Eins ist sicher, die Jungs haben Spaß und können zum Start absolut zufrieden mit ihrer Leistung und dem zweiten Platz sein.

Ein großer Dank geht an alle Betreuer und Caddies, für die Unterstützung der Spieler.

Ergebnis:
1. GC Schmallenberg – 71,4
2. GC Siegerland – 87,4
3. GC Siegen-Olpe 93,4
4. GC Winterberg – 110,4
5 . Golf am Haus Amecke – 111,4

Für den GC Siegerland spielten:
Simon Sturm (76 Schläge (+12))
Constantin Adler (71 (+7))
Jannik Sauer (88 (+24))
Markus Risse (79 (+15))
Valentin Menne (68 (+4))
Nils Niklas Krumm (75 (+11))
Jan-Sascha Burbach (77 (+13))
Sebastian Dier (90 (+26))

Kommentare sind deaktiviert