Clubmannschaft – Bericht vom 2. Spieltag

Die Clubmannschaft des GC Siegerland trat am Sonntag, den 24. Juni 2018, zum zweiten Spieltag der DGL Gruppenliga an. Nils Niklas Krumm hat den Tag zusammengefasst:

2. Spieltag in Siegen-Olpe

Nach dem erfolgreichen Start in „Golf am Haus Amecke“ Mitte Mai, ging es zum Nachbarclub, den GC Siegen-Olpe. Die Ausgangssituation konnte für die junge Siegerländer Mannschaft besser nicht sein: Mit Platz 2 in der Tabelle lag man einen Punkt vor der Konkurrenz aus Siegen-Olpe und war hoch motiviert diesen Vorsprung zu halten.

Pro Andrew Clark und Kapitän Valentin Menne gelang es eine schlagkräftige Truppe aufzustellen, in der Thomas Heidrich den verletzten Markus Risse ersetzte und in der Thomas Feldberg sein Debüt gab. Die Formkurve der Mannschaft hatte bereits in den Wochen zuvor steil bergauf gezeigt. Außerdem präsentierte sich der Platz in Siegen-Olpe in sehr gutem Zustand - alles war angerichtet um an diesem Tag erfolgreiches Golf zu zeigen.

Große Erwartung konnte nicht erfüllt werden

Doch schlussendlich konnten die Spieler ihren selbst so hoch gesteckten Ansprüchen nicht gerecht werden.  Zu viele hohe Rundenergebnisse bedeuteten in der Tageswertung nur Platz 3 – die Gastgeber errungen den Sieg.

Dabei hatte alles so vielversprechend begonnen: Als gegen 15 Uhr die ersten Flights das Clubhaus erreichten, standen bei den Siegerländern bereits 2 Runden in den 70ern zu buche. Während der konstant starke Simon Sturm die 18 Loch fast wie zu erwarten mit 77 Schlägen (+5) absolvierte, konnte Nils Krumm für eine Überraschung sorgen. Er spielte mit einer überragenden 75er Runde (+3) das beste Ergebnis seiner golferischen Laufbahn und setzte die Mannschaft des GC Siegerland vorübergehend an die Spitze.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Valentin Menne gerade 9 Löcher hinter sich gebracht. Der Kapitän hatte die unausgesprochene Aufgabe durch eine niedrige Runde die starken Golfer des GC Siegen-Olpe in Schach zu halten. Der Game-Plan schien aufzugehen, denn Menne lag nach 12 Löchern bogeyfrei bei Even-Par.

„Ich habe noch nie so konstantes Golf gespielt“, berichtete er nach Beendigung seiner Runde. Doch sein enttäuschter Blick warf bei den Mitspielern im Clubhaus die Frage auf, was anschließend geschehen war: Zwei schlechte Schläge auf Loch 14, einem 232 m kurzen Par 4, deren Resultat je ein Aus-Ball war, führten zu einem Doppel-Par. Gleichbedeutend mit dem Wendepunkt seiner zuvor so starken Runde. Insgesamt spielte Menne die letzten 5 Löcher in 6 über Par (insgesamt 78 Schläge, +6).

Beginn einer erfolgreichen Reise?!

Für ihn und seine Ansprüche, nach eigener Aussage, eine nicht zu akzeptierende Leistung. Betreuer und Mitspieler waren sich jedoch einig: Trotz der verlorenen Schläge hielt diese gute Runde die Hoffnung auf den Erfolg der Siegerländer am Leben. Doch den überragenden 70er Runden standen auf der anderen Seite drei Runden mit über 90 Schlägen zu buche, was eine durchschnittliche Mannschaftsleistung bedeutete. So hatte man mit dem Sieg an diesem Tag nichts zu tun, zumal 2 Spieler des GCSO mit jeweils 74 Schlägen (+2) nicht zu stoppen waren und das Turnier für ihre Mannschaft souverän gewannen.

In der Gesamtwertung belegt der GC Siegerland nach zwei Spieltagen mit sieben Punkten Platz drei. Dass die junge Mannschaft Talent hat und hungrig auf Erfolg ist, zeigte sie nicht zuletzt auch auf dem Platz des GC Siegen-Olpe, an einem Tag, an dem die Enttäuschung über das eigene Abschneiden dominierte.

Doch im darauffolgenden Mannschaftstraining startete die Aufarbeitung. Die Fehler wurden konsequent analysiert und die Enttäuschung wich neuer Motivation. Denn wie Pro Andrew Clark, aufgrund seiner Erfahrung mit dem G&LC Köln, treffend formulierte, es sei gerade erst der Anfang der gemeinsamen Reise. Einer Reise, die die junge Mannschaft mit viel Training, Begeisterung und Spaß gerne bereit ist zu gehen. Wir sind gespannt wohin es geht!

Für den GC Siegerland spielten:
Nils N. Krumm (75 Schläge)
Simon Sturm (77)
Valentin Menne (78)
Thomas Heidrich (82)
Constantin Adler (86)
Jan Sascha Burbach (95)
Thomas Feldberg (110)
Jannik Sauer (115)

Ein großer Dank geht wie immer an die zahlreichen Betreuer und Caddies des Teams – Vielen Dank für eure Unterstützung.

Tages-Mannschaftsergebnis:
1.
GC Siegen-Olpe (85,1)
2. GC Schmallenberg (95,1)
3. GC Siegerland (101,1)
4. Golf am Haus Amecke (156,1)
5. GC Winterberg (171,1)

Tabelle nach zwei Spieltagen:
1.
GC Schmallenberg – 9 Punkte
2. GC Siegen-Olpe – 8 Punkte
3. GC Siegerland – 7 Punkte
4. Golf am Haus Amecke – 4 Punkte
5. GC Winterberg – 2 Punkte

Kommentare sind deaktiviert