Langsames Spiel

Langsames Spiel

Langsames Spiel Langsames Spiel Langsames Spiel

In den 50er Jahren dauerte eine 36-Loch Golfrunde bei den Profis ca. 4,5 Std.. Heute ist diese Zeit eher für 18 Loch angemessen. Hierbei muss man allerdings beachten, dass ein Profi überdurchschnittlich viel Zeit beim putten verwendet.

Im Amateurbereich sind in den letzten Jahren die Durchschnittszeiten für eine Turnierrunde drastisch in die Höhe gegangen. Bei manchen Turnieren gibt es Unterschiede einzelner Flights von bis zu 2,5 Std. (von 3,5 Std. bis > 6 Std. ist alles möglich). Folglich sind bei der Siegerehrung auch nur noch die letzten Flights anwesend.

Für unseren schönen Golfplatz liegt die Richtzeit bei ca. 4,5 Std.. Hier ist schon ein Zeitpuffer für Wege zwischen den Bahnen eingerechnet (siehe auch in den Mitgliederinformationen den Artikel „Wie verhindert man langsames Spiel?“).

Um diese großen Zeitdifferenzen ein wenig einzudämmen, sollten Sie die wichtigsten Zeitfresser kennen:

  • Die Golfregeln sind nur oberflächlich bekannt
  • ebenso die Etikette
  • es wird zu viel Zeit für die Schlagvorbereitung verwendet
  • man läßt zu wenig „durchspielen“
  • der Einsatz von Smartphones und ähnlichen Geräten

Generelle Hinweise

  • Handschuh rechtzeitig anziehen (nicht erst, nachdem der Mitspieler geschlagen hat!),
  • zwischen den Schlägen zügig gehen (dann hat man Zeit beim Schlag!),
  • Routine mit nur einem Probeschwung entwickeln,
  • Bag/Caddiewagen in der Nähe behalten und am Grün in Richtung des nächsten Abschlags abstellen,
  • Eigenes Ergebnis nach dem Einlochen laut nennen
    (zumindest im Wettspiel, erleichtert auch dem Zähler seine Aufgabe).

Auf dem Abschlag

  • Pünktlichkeit,
  • bereit sein, wenn man an der Reihe ist,
  • ggf. provisorischen Ball spielen (ansagen nicht vergessen…),
  • Lage der Bälle auch von Mitspielern merken.

Im Gelände

  • zügig zum Ball gehen,
  • sich merken, wohin Mitspieler schlagen,
  • direkt zum eigenen Ball gehen (wenn ungefähr auf gleicher Höhe),
  • während Mitspieler schlägt, auf nächsten Schlag vorbereiten,
  • sofort spielen, wenn man an der Reihe ist,
  • ggf. provisorischen Ball spielen,
  • bei Verzögerungen nachfolgende Spieler sofort durchspielen lassen.

Auf dem Grün

  • Ball sofort markieren, reinigen und Pitchmarken reparieren,
  • Puttlinie lesen, während Mitspieler putten (ohne diese zu stören),
  • sofort putten, wenn man an der Reihe ist,
  • Ball in Lochnähe sofort einlochen, statt ihn erneut zu markieren,
  • nach dem Einlochen Grün sofort verlassen und freigeben,
  • zügig zum nächsten Abschlag gehen (gilt ganz besonders für den Spieler, der dort die Ehre hat).

Im Hindernis

  • Harke schon vor dem Schlag mit in den Bunker nehmen,
  • Mitspieler beim Harken unterstützen, wenn dadurch das Spiel beschleunigt wird.